Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.

Mathias
Papendieck

Bundestagsabgeordneter
Frankfurt (Oder) und Oder-Spree

Schön, dass Sie da sind!

Mit Ihren Stimmen bin ich in den Deutschen Bundestag gewählt worden. Für dieses Vertrauen danke ich Ihnen sehr. Ich fühle mich unserem Wahlkreis, meiner Heimat und ihren Menschen tief verbunden. Ich möchte für Sie ansprechbar und Ihre Stimme in der Bundespolitik sein. Wenn Sie ein Anliegen mit mir besprechen wollen: schreiben Sie mir, rufen Sie mich an. Noch mehr würde ich mich freuen, wenn Sie sich in einer Partei engagieren und das Leben für uns alle mitgestalten.

AKTUELLES


Wichtige Neuigkeiten für Betriebsräte!

Juli 4, 2024

Die deutsche Bundesregierung hat gestern eine bedeutende Änderung zur Betriebsratsvergütung beschlossen. Mit der Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes wird klargestellt, dass Betriebsratsmitglieder weder benachteiligt noch begünstigt werden dürfen.

Durch Betriebsvereinbarungen wird für alle Kolleginnen und Kollegen klar, wie die Betriebsräte vergütet werden, denen sie ihr Vertrauen schenken.

Neu ist der Mindestvergütungsanspruch: Das Gehalt darf nicht geringer sein als das vergleichbarer Arbeitnehmer. Diese neuen Maßnahme soll Rechtsunsicherheiten beseitigen und die betriebliche Mitbestimmung stärken.


Döner für lau? Am 08.07. zur Dialogtour in Frankfurt (Oder)!

Juni 1, 2024

Bock auf einen **kostenlosen Döner**? Wie wär’s mit Kaffee, Ayran und Baklava – alles aufs Haus!

Kommt vor dem Hauptbahnhof Frankfurt (Oder) und lasst das Glücksrad für euch entscheiden. Rockt dabei auch unser Bundestags-Quiz und zeigt, was ihr draufhabt! Jeder Spin ist ein Gewinn! 

Der knallrote SPD-Bus rollt am 08. Juli 2024 zu euch. Wir sind von 16:00 bis 17:30 Uhr am Start, direkt vor dem Hauptbahnhof Frankfurt (Oder). Seid dabei!

Eure Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen mit euch ins Gespräch kommen. Es geht um eure Fragen und eure Themen – lasst uns gemeinsam die Demokratie leben. Bringt eure kritischen Fragen mit und erfahrt, was ich als euer Abgeordneter für euch tun kann. Plus: Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen eines Bundestagsabgeordneten. 

Seid laut, seid kritisch, seid dabei! 


Besuch von Schülerinnen und Schülern der Spree-Oberschule Fürstenwalde

Juni 26, 2024

Am 10. Juni besuchte mich eine Klasse der Spree-Oberschule Fürstenwalde im Bundestag, um etwas über die Arbeitsweise des Parlaments zu erfahren und mit mir als Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.

Zudem gab ich den Schüler*innen eine Führung durch die Gebäude des Bundestags. Auf dem Foto könnt ihr sehen, wie wir uns anhand eines Modells einen Eindruck von den Liegenschaften des Parlaments machen. 

Die Schüler*innen formulierten mir gegenüber im Gespräch konkrete Anliegen, um ihre aktuelle Lebenssituation in Fürstenwalde mitzugestalten. Mit Blick auf den Sommer erkundigten sie sich, ob es für die Ferien eine günstige Variante des Deutschland-Tickets geben könne, damit sie auch in diesem Zeitraum flexibel in der Region unterwegs sein können. Wir arbeiten an diesem Projekt, das Schulticket auch auf die Ferien zu erweitern, hier stehe ich voll hinter eurem Bedürfnis! Zudem wünschen sich die Schüler*innen im Sommer öffentlich zugängliche Beachvolleyball-Anlagen nutzen zu können, um an der frischen Luft gemeinsam Sport zu treiben. Auch diese Anregung nehme ich gern auf und setze mich entsprechend mit der Stadtverordnetenversammlung in Fürstenwalde in Kontakt.

Zuletzt kamen, am Tag nach den Wahlen, viele Fragen zu AfD. Ich kann nur immer wieder betonen: Ich habe ein Problem mit Parteien, die den Mindestlohn nicht wollen. Das ist für mich eine rote Linie! Natürlich muss man sich mit dem Wahlverhalten vieler Bürger*innen in diesem Land und ihren Beweggründen auseinandersetzen, aber eine Kooperation mit der AfD schließe ich aus. Ganz konkret in unserem Landkreis möchte diese Partei beispielsweise Tesla zurück bauen. Das ist ein Verlust von 12.000 Arbeitsplätzen, an denen Existenzen ganzer Familien hängen – das geht gar nicht!


Grüne Oase im Herzen von Ragow-Merz: Schlosspark erhält Bundesförderung

Juni 24, 2024

Inmitten des malerischen Naturparks Schlaubetal liegt ein verborgenes Paradies – der Schlosspark Ragow. Dieses idyllische Refugium erhält nun eine Förderung mit Bundesmitteln, die den Bestand sichern und erweitern soll.

Der Park, der sich über die Größe von elf Fußballfeldern erstreckt, ist nicht nur ein Ort der Ruhe und Erholung, sondern auch ein historisches Denkmal, das die Zeiten überdauert hat. Mit einer Förderung von 650.000 Euro aus dem „Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz“ wird der Park nicht nur bewahrt, sondern auch für die Herausforderungen des Klimawandels gerüstet.

Die Pläne sind ambitioniert: Die bestehenden Bäume, die seit Jahrhunderten als natürliche Kohlenstoffspeicher dienen, sollen erhalten und durch neue, klimaresistente Arten ergänzt werden. Eine Streuobstwiese wird erweitert und ein Teich renaturiert, um eine Oase der Biodiversität zu schaffen. Ein innovatives Bewässerungskonzept, das Modellcharakter für andere Regionen haben könnte, steht ebenfalls auf der Agenda.

Dieses Projekt ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie mit vereinten Kräften ein wertvolles Kulturerbe erhalten und für zukünftige Generationen gesichert werden kann. Der Schlosspark Ragow, einst Teil eines Rittergutes aus dem 14. Jahrhundert, wird so zu einem lebendigen Zeugnis der Geschichte und ein Vorreiter im natürlichen Klimaschutz.