Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.


AKTUELLES


Albert-Schweitzer-Oberschule aus Beeskow zu Besuch im Bundestag

Die 9. Klasse der Albert-Schweitzer-Oberschule aus Beeskow besuchte mich vor Kurzem in Berlin. Die Schülerinnen und Schüler brachten nicht nur viel Neugierde, sondern gleich eine ganze Sammlung vorbereiteter Fragen für das Gespräch mit.

Besonders großes Interesse zeigte die Gruppe an der Thematik der E-Mobilität verknüpft mit Aspekten des Klimaschutzes. So wollten die Schülerinnen und Schüler u. a. wissen, wie umweltfreundlich Elektroautos tatsächlich seien, blicke man auf die Herstellung sowie Reparierbarkeit der Batterien. Ebenso diskutierten wir die Notwendigkeit, entsprechende Infrastruktur im Landkreis zu schaffen, um E-Mobilität attraktiv zu gestalten.
Gegen Ende der Gesprächsrunde wollte die Gruppe von mir wissen, was mir für unser Land und unseren Landkreis besonders wichtig sei. An erster Stelle steht für mich eine Stabilisierung Europas, um zu verhindern, dass Deutschland in einen Krieg hineingezogen wird. Mit Blick auf unsere Region wünsche ich mir zudem, ein gutes Miteinander mit Industriestandorten, allen voran Tesla. Dies schließt sowohl die Existenz von Gewerkschaften, eines starken Betriebsrates als auch die Grundwasserthematik mit ein. Darüber hinaus sehe ich die Notwendigkeit, unsere Region infrastrukturell noch besser anzubinden, weshalb ein einheitlicher und umfangreicher ÖPNV-Busverkehr ganz weit oben auf meiner ToDo-Liste steht. Hierbei setze ich mich sowohl für kostenfreie Transportmöglichkeiten v. a. für Schülerinnen und Schüler als auch für ein 3. Gleis samt 20-Minuten Takt beim RE1 sowie einen Ausbau der Autobahn A12 inkl. Neusten Lärmschutz ein.
Anschließend an die Gesprächsrunde unterhielten wir uns weiter beim gemeinsamen Mittagessen und besuchten zum Schluss noch die Kuppel des Reichstagsgebäudes.
Wenn du mir mit deiner Schulklasse ebenfalls einen Besuch im Bundestag abstatten möchtest, melde dich gern. Ich freue mich auf eure Fragen!

Wir kommen zu dir, um zuzuhören

Die SPD-Bundestagsfraktion kommt mit offenen Ohren nach Schöneiche und Fürstenwalde um den Austausch mit den Menschen zu intensivieren. Was braucht es, um das Leben der Menschen konkret zu verbessern? Barrierefrei und in unkomplizierter Atmosphäre wollen wir erfahren, was den Menschen unter den Nägeln brennt.

👉 Wo und wann? 🗓

🔴Montag, 15. April 2024, 14 – 15.30 Uhr, auf dem Marktplatz in Fürstenwalde

🔴 Montag, 15. April 2024, 17.30 – 18.30 Uhr, auf dem Marktplatz in Schöneiche


Hermes Logistikzentrum in Ketzin/Havelland

Mehrere Milliarden Paketsendungen werden in Deutschland jährlich verschickt. Hermes gehört dabei zu einem der führenden Logistikdienstleister. Dessen Logistikzentrum in Ketzin/Havelland haben Ariane Fäscher, MdB und ich kürzlich besucht. Wir wollten Genaueres über die Arbeitsbedingungen der 219 täglich im 3-Schichtsystem beschäftigten Mitarbeitenden erfahren. Insgesamt arbeiten derzeit über 6.000 Personen bei Hermes Deutschland.

Das Logistikzentrum in Ketzin ist eines von 13 Logistikzentren innerhalb Deutschlands. Mit seiner Logistikfläche von 10.000m² und der Außenfläche von 86.000m² gehört es zur Area Berlin.
Neben dem Austausch über die Arbeitsbedingungen prägten die Themen Nachhaltigkeit und E-Mobilität unsere Gespräche mit Henrik Wetterau, Harald Schnetgöcke, Kristof Jurinke und Konstantin Velten als Vertreter des Standortes sowie Elena Marcus-Engelhardt und Carsten Hansen vom Bundesverband Paket und Expresslogistik e.V. (BIEK).
Wie hoch der technische Standard bei Hermes ist, beeindruckte uns bei der anschließenden Führung durch die Logistikhalle. Sie vermittelte einen sehr guten Einblick in die vielseitigen Abläufe, Arbeitsaufgaben und Anforderungen.
Ein Schwerpunkt unseres Austausches war die Durchsetzung eines Maximalgewichts von 20 Kilogramm pro Paket, um Mitarbeitende zu entlasten. Dies bleibt für uns im Rahmen des Postzustellerneuerungsgesetzes ein wichtiges Thema. Die technischen Voraussetzungen sind gegeben, erfuhren wir im Gespräch seitens der Hermes-Firmenvertreter. Gewünscht wird allerdings eine klare Regelung bei der Etikettierung des Absenders. Wir haben uns zusätzlich für den Wunsch nach einem Tarifvertrag für alle Hermes Kolleginnen und Kollegen ausgesprochen. Wer gleiche Arbeit erledigt, verdient auch gleiches Gehalt!

Du arbeitest im Handwerk und willst mitreden?

Du willst konkrete Probleme ansprechen? Dann komm morgen in den Bundestag und diskutiere mit uns.

Mit dabei ist unter anderem Hannes Walter, MdB, Handwerksbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion.

Anmeldung unter: mathias.papendieck@bundestag.de


Ehrung des THW Fürstenwalde

Kürzlich durfte ich Gastgeber der Ehrung des THW Fürstenwalde sein. Die engagierten Helferinnen und Helfer wurden für die Bekämpfung der Hochwasserfolgen im Ahrtal und der Waldbrände in den vergangenen Jahren ausgezeichnet. Der THW-Standort Fürstenwalde ist mit seiner Spezialisierung auf Nachschub und Logistik zu einem unverzichtbaren Rückgrat im Katastrophenschutz geworden und wir können stolz auf unsere Helferinnen und Helfer. Ihnen gilt mein besonderer Dank für ihr außerordentliches Engagement.

Wir konnten dafür sorgen, dass der THW-Standort in Fürstenwalde weiter ausgebaut wird, zum Beispiel mit einem Gefahrstofflager, und dass die Ausstattung mit Fahrzeugen und Technik erweitert wird. Außerdem haben wir im Kreistag beschlossen, dass auf dem Gebäude eine Solaranlage installiert werden soll, um die Notstromversorgung über mehrere Tage sicherzustellen. Das ist wichtig, denn im Katastrophenfall müssen wir ohne Wenn und Aber vorbereitet sein. Nicht zuletzt durch die Folgen des Klimawandels werden wir in Zukunft häufiger mit Unwettern, Hochwasser oder Sturmschäden und Waldbränden konfrontiert werden.


Ostereiersuche

Ach du dickes Ei! 🥚 Am kommenden Montag läuten wir gemeinsam mit der AG Hütte die Osterzeit ein. Zur Ostereiersuche sind Groß und Klein herzlich ab 15 Uhr auf den Rosenhügel eingeladen. Mit Kinderschminken und Gartenführungen ist für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt. Ich freue mich darauf, Euch alle begrüßen zu dürfen!